Zu einigen Aspekten der Malerei von Uta Hoffmann

Von Ulrich Marquardt, Kunsthistoriker, 2018

Das Primat der Farbe

Uta Hoffman ist Malerin und ihr zentrales Ausdrucksmittel ist die Farbe - Farbe ganz ausschließlich. Ihre Bilder beginnen und enden mit der Farbe. Wer solcherart den Rang der Farbe erhöhen will, verzichtet ganz bewusst auf abbildhaftes Illustrieren und beginnt seinen Gestaltungsprozess auch nicht mit gestalthaften Formen, in die er dann seine Farben einfließen lässt. Im Diskurs „Farbe“ versus „Form“ entscheidet sich Uta Hoffmann für die Farbe und behandelt das bildnerische Mittel „Form“ eher nachrangig. 
Hier Weiterlesen.

 


Interview im "Revier Manager 05-06/13"
Licht.gestalten

Uta Hoffmanns kraftvolle, großformatige Mittelpunktbilder entstehen nun auch in ihrem neuen, zweiten Atelier in Bochum
Hier als .pdf-Datei



Kunst bildet viele Jahresringe aus,  Okt. 2016
Link zum Originaltext:  www.derwesten.de
Link zur .pdf-Datei:  Ausstellung bochumerkünstlerbund gestern und heute - ein Ausschnitt



Beitrag zum 'Konzert der Großen',  Okt. 2016

Link zum Originaltext:  www.derwesten.de
Link zur .pdf-Datei: Attendornerin Uta Hoffmann stellt im Bochumer Schlieker-Haus aus


Bericht Nov. 2018

Ausstellung im Kulturrat setzt starken Jahres-Schlusspunkt
von Jürgen Boebers-Süßmann

Artikel zur Ausstellung "Die Flüsse werden für uns Singen" in der WAZ vom 08.11.2018
Link zum Originaltext
Link zur .pdf-Datei
   
Homepagetools